Sep
22

Eigenes Notfallseelsorge-Team im Landkreis Helmstedt

Bürgerstiftung stattet Mitglieder mit Einsatzrucksäcken aus

Mehrere Monate dauerte die Ausbildung der insgesamt 10 Frauen und drei Männer, die zukünftig das Notfallseelsorge-Team des Landkreises Helmstedt bilden. Wenn Sie zum Einsatz kommen, geht es um Ereignisse, die traumatisieren und das Leben von Betroffenen in Sekundenbruchteilen komplett verändern. Ein Mindestalter und eine gefestigte Persönlichkeit sind u.a. Voraussetzungen, die die ehrenamtlich Tätigen mitbringen müssen. Wer selbst schon Schweres erlebt hat wird wissen, dass in diesen Situationen Empathie hilfreicher ist, als allgemeingültige Floskeln.

Die Übergabe der Zertifikate durch die Pröpstin Katja Witte-Knoblauch fand anlässlich eines Gottesdienstes in Helmstedt statt. Helmut Friese, Vorstandsmitglied unserer Stiftung, übergab symbolisch einen Einsatzrucksack, den jedes Teammitglied individuell füllen wird. So können Taschenlampen, Warnwesten, Traubenzucker und Taschentücher ebenso zum Inhalt gehören wie Kuscheltiere, Buntstifte, Schnuller und Spielzeug wenn Kinder betroffen sind.

Wir zollen dem Team großen Respekt und wünschen allen Notfallseelsorgern für diese nicht einfache Aufgabe alles Gute.
Das Beitragsfoto ist von Helmut Friese, Bürgerstiftung Ostfalen