Oct
13

Alte Pfade neu entdecken – Wanderweg „Destedt – Tetzelstein“ offiziell eröffnet.

Circa 9 km lang ist er und je nach Startpunkt sind zwischen 235  und 320 Höhenmeter zu bewältigen: Der offiziell eingeweihte „Zielwanderweg Nr. 4“, der zum mitten im Elm gelegenen Tetzelstein mit dem gleichnamigen Auflugslokal führt. Neu ist dieser Weg aber nicht. Er verläuft auf bereits vorhandenen, alten Pfaden, die von „Wegbereiter“ Thomas Kempernolte gemeinsam mit seinen Mitstreitern freigeschnitten und neu ausgeschildert wurden. Ob Sie in Abbenrode, Bornum oder Destedt starten, alle Wege führen durch das schöne Reitlingstal. Die Gaststätte lädt zu einer kurzen Pause ein, bevor uns der nächste Anstieg in Richtung Forsthaus Rhode und weiter zum Tetzelstein führt. Alles, was es auf diesem Weg zu entdecken gibt, finden Sie in diesem Flyer.

Foto: Thomas Kempernolte

Ohne das Einverständnis und die Unterstützung der Waldbesitzer wäre das aber gar nicht möglich. Stellvertretend für alle Eigentümer, auf deren Flächen der Weg verläuft, bedanken wir uns herzlich bei den Niedersächsischen Landesforsten, vertreten durch den Forstamtsleiter Andreas Baderschneider, und ganz besonders bei Johann-Friedrich von Veltheim, dem Gutsherrn des Schlosses Destedt.
Im Schlosspark fand auch die offizielle Eröffnung statt, bei der die stellvertretende Landrätin des Landkreises Wolfenbüttel, Christina Wagner-Judith und Johann-Friedrich von Veltheim symbolisch das Band durchschneiden durften.

Wir zeigen Ihnen, was der Naturpark Elm-Lappwald an Kultur und Natur zu bieten hat. Nutzen Sie die schönen Herbsttage und gehen Sie auf Entdeckertour. Übrigens lohnt sich auch ein Abstecher in den Schlosspark in Destedt mit seinem alten und vielfältigen Baumbestand und dem Palmenhaus. Aber bitte beachten Sie die Parkregeln, denn Sie sind Gast im Garten der Familie von Veltheim. Gleiches gilt auch für die Rad- und Wanderwege im Elm. Was die Mehrheit der Wanderer und Radfahrer nicht weiß: Viele Flächen im Elm sind in Privatbesitz und die Akzptanz der Eigentümer ist für unsere weiteren Vorhaben enorm wichtig. Thomas Kempernolte und wir, die Bürgerstiftung Ostfalen, freuen uns auf viele Besucher im Naturpark Elm-Lappwald.