Dec
17

Stifterforum 2015

Das neu ins Leben gerufene Stifterforum ist eine Plattform für den Informationsaustauch zwischen der Bürgerstiftung und ihren Unterstützern

Erstmalig luden Vorstand und Kuratorium der Bürgerstiftung Ostfalen zu einem Stifterforum ein.

Unterstützer im Gespräch
Unterstützer im Gespräch

Unterstützer, Spender und Gäste waren der Einladung gefolgt, um sich über den aktuellen Stand der Stiftungsarbeit zu informieren. Im Stifterforum sollen zukünftig mehr die Projektinitiatoren zu Wort kommen, um über die Umsetzung der Vorhaben zu berichten. Am Dienstag, 10.11.2015, wurde dies im Restaurant Heese 5 in Jerxheim bereits erfolgreich vor ca. 50 Anwesenden verwirklicht.

YG7A6955
Kreismusikschule Helmstedt

Den Anfang machte die Kreismusikschule Helmstedt. Einige Grundschüler und Jugendliche zeigten, was sie im Rahmen ihrer musikalischen Förderung gelernt haben. Die Stiftung hatte das Projekt „WimadiMu“ – Wir machen die Musik – unterstützt.

YG7A6980
Peggy Lotz „Miteinander Wefensleben“

Anschließend gab Peggy Lotz einen Einblick in die Arbeit der Schule „Miteinander Wefensleben“. In einer Trainingswohnung erlernen behinderte Jugendliche selbständiges und eigenverantwortliches Handeln, um sie auf ein weitgehend selbstbestimmtes Leben vorzubereiten. Dieses Projekt wird bereits seit 2006 von der Stiftung finanziell unterstützt.

YG7A7118
Matthias Gericke gibt den Erfolgsbericht

Matthias Gericke, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, gab einen kurzen Rückblick auf die vor zwei Jahren beschlossene Neuausrichtung der Stiftungsarbeit. Vorstand und Kuratorium hatten als Förderschwerpunkt für die kommenden Jahre „Kultur – Tourismus“ festgelegt. Unter dieser Überschrift liegt das Hauptaugenmerk auf grenzübergreifenden Rad- und Wanderwegen in der Region Elm-Lappwald, die die Kulturgüter der Region verbinden. „Unser erstes Vorhaben – Ausbau des Hagenwegs – war ein toller Erfolg“, berichtet er.
Mit unserem Spendenaufruf an die Bevölkerung kam bereits im Juli 2014 die angestrebte Summe in Höhe von 2.500,00 zusammen. Die Stiftung hat den Betrag verdoppelt und so konnten 5.000,00 € für den Ausbau des Hagenwegs eingesetzt werden. Ebenso wichtig war es, dass wir mit dieser Aktion in der Öffentlichkeit Interesse geweckt haben und weitere Unterstützer und Interessierte ins Boot holen konnten. „Das machte uns Mut, weitere Vorhaben in Angriff zu nehmen“, so Matthias Gericke.

Ein weiterer Spendenaufruf wurde für die „Radroute Grenzenlos“ gestartet. 8.000,00 € konnten für die Beschilderung zusammengetragen werden, wobei auch hier jeder Euro von der Stiftung verdoppelt wurde. Am 14. Juli 2015 erfolgte die feierliche Einweihung.

YG7A7069
Viola Vorbrodt und Thomas Kempernolte

Viola Vorbrodt und Thomas Kempernolte berichteten von ihrer ehrenamtlichen Arbeit für die Förderung von Kultur und Tourismus im Landkreis. Zu den aktuellen Vorhaben gehört eine „App“ für Mobiltelefone, die zwanzig Radtouren im Naturpark Elm-Lappwald beinhaltet. Eine Vorversion kann man bereits unter http//apps.foot.de  auf ein Handy installieren. Nach der Testphase wird im Frühjahr 2016 eine Vollversion zur Verfügung stehen. Ergänzend dazu wird es bald ein Tourbuch geben. Im Tourbuch werden die Radtouren dokumentiert und die Kulturgüter detailliert beschrieben. Ergänzt wird dies durch Flyer, die zusätzlich für die einzelnen Radtouren werben. Beides steht dann auch digital zur Verfügung und wird 2016 veröffentlicht.

Vorstand und Kuratorium bedankten sich bei allen Spendern und Unterstützern. „Die Bürgerstiftung steht auch Dank einer Erbschaft auf einer guten finanziellen Grundlage. Dies ermöglicht uns eine Stiftungsarbeit, die in der Region wirklich etwas bewegen kann“, so Matthias Gericke.

YG7A7120
Joachim Traumann wirbt für Mitarbeit

Nach wie vor sind Zeitstifter gesucht, die sich ehrenamtlich engagieren. Ziel der Bürgerstiftung Ostfalen ist es, als Plattform zu dienen, um die Menschen, die Ideen haben und Unterstützung benötigen, mit denen zusammenzubringen, die Zeit, Interesse oder die finanziellen Mittel haben, um ein Vorhaben zu fördern.

Aber auch das Engagement einzelner Personen ist gefragt. Ein gutes Beispiel ist u.a. die Firma – Schließer Bike – aus Schöningen. Bei Frank Schließer können sich Kaufinteressierte das „Elm-Lappwald-Bike“ individuell zusammenstellen lassen. Von jedem verkauften Rad geht ein Teil des Kaufpreises an die Bürgerstiftung.