Feb
20

1.500 Euro für Schmusetuch und Kuscheldecke

buesti-krabbelgruppe-36Jeden Dienstag treffen sich Muttis mit ihren Kleinkindern in den Räumen des Kinderschutzbundes. Gemeinsam werden Erfahrungen ausgetauscht und die Kinder können erste Kontakte untereinander  aufbauen. Joachim Traumann, Vorsitzender des Kuratoriums der Bürgerstiftung Ostfalen, besuchte die fröhliche Runde. Grund war eine Scheckübergabe in Höhe von 1.500 Euro an den Kinderschutzbund.

„Das Kuratorium der Bürgerstiftung Ostfalen hat nicht zum ersten Mal die Arbeit des Vereins unterstützt. Wir sind immer wieder beeindruckt vom Angebot der Einrichtung und vom Engagement der Mitarbeiter“, so Joachim Traumann.

Das Geld fließt in eine besondere Maßnahme. „Schmusetuch und Kuscheldeckel“ ist die Überschrift für ein Vorhaben, bei dem Kinder im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren aktiv in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden. Aber auch die Eltern können dabei für ihre Erziehungsarbeit lernen. Ziel ist z.B., die Erziehungskompetenz zu erweitern, Informationen zu geben, wie kleine Kinder denken und fühlen oder die gemeinsame Erarbeitung einer Familien-Beziehungs-Planung.

Geplant ist die Maßnahme zunächst für ein Jahr. Die Gruppe besteht aus maximal zehn Kindern und trifft sich ein- bis zweimal pro Woche.